Ausgewählter Beitrag

Schlechtschreibreform

Momentan wird "zur Zeit"  "zurzeit"  geschrieben ...

Am meisten (Meisten?) irritieren und verwirren mich die neuen Regeln bezüglich des Zusammen- und Auseinanderschreibens ...
Und die Groß- und Kleinschreibung ...

Immer mehr ...

Anette 29.08.2008, 22.15

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Liz

Ich habe sie nicht akzeptiert die Rechtschreibreform, weil ich mich frage warum ... also schreibe ich weiter wie bisher und warte darauf das bald noch mehr die Schn .. voll haben und alles wieder geändert wird * gg * .
Ein wunderschönes WE für Dich :-)
Liz :sonne1:

vom 30.08.2008, 20.14
6. von Lucki

Hola Anette,
ich glaube, du bist nicht alleine in Germany, der/die damit Schwierigkeiten hat. Selbst die "Gelehrten" greifen da gerne mal zum Nachschlagewerk oder bekennen sich zu ihren Unzulänglichkeiten.
Ein sommerliches Wochenende mit vielen schönen Erlebnissen wünsche ich Dir und dem Gatten, der beim Spiel der Schalker die sprachliche Beherrschung verloren hat. Das geht mir leider auch so.
Herzlichst
Lucki

vom 30.08.2008, 16.21
5. von Edith T.

Och Anette, nicht meckern ;-)
Die "Neue Rechtschreibung" hat doch einen ganz erheblichen Vorteil *gg*:

fast alle sind dermaßen irritiert und verwirrt, dass man eigentlich schreiben kann, wie man will - kaum einer wird die Fehler bemerken!
Sehr gegen den Strich geht mir z. B., wenn jegliches "ß" in ein "ss" umgewandelt wird.
Dabei ist die Regel dazu wirklich so einfach, dass es fast schön überflüssig ist, sie zu erklären.
Ich hab's jemandem auch schon x-mal erklärt, und er schreibt es immer noch falsch. Da denke ich aber, dass derjenige vorher auch schon in der Rechtschreibung sehr unsicher war - oder kein Gefühl für Wörter und deren Silben hat.
Ich hab einen "Wahrig" hier stehen, da gucke ich immer wieder mal rein.
Er erklärt die neue Rechtschreibung verständlicher als der Duden - finde ich.
Ich habe für mich beschlossen, nur das doppeö-s zu übernehmen (da, wo es hingehört), ansonsten bleibe ich bei der herkömmlichen Schreibweise.
Denn vieles, was zusammengeschrieben wird verliert bei einer Auseinanderschreibung den Sinn.
Und bei fff oder ttt usw. nehme ich einen Bindestrich (Schiff-Fahrt). Alles andere ist unübersichtlich und sieht außerdem blöd aus.
Meiner Meinung nach waren da Stümper am Werk!

Liebe Grüße, ich wünsche Dir ein schönes WE,
Edith T.

PS.: ich sehe am Sonntag "Farbkleckse" *tralala*

vom 30.08.2008, 11.41
4. von Fred

Hallo Annete, in jedem Text tausend Fehler, dann noch öffentlich zur Schau gestellt. Da hofft man das die anderen nicht denken das "mann" ein Blödmann ist. Ich hab die Schna....ze voll. Schönes Wochenende, FRED :boese:

vom 30.08.2008, 08.15
3. von Falk

Ich muss feststellen, dass ich nicht nur zur Zeit, sondern ganz allgemein, also nicht nur am meisten, sondern immer zur Zeit zur Zeit schreibe. Und mir diesbezüglich nichts anderes bekannt war. Bis zur jetzigen Zeit :zunge:

Liebe Grüße
Falk :sonne1:

vom 30.08.2008, 00.00
2. von Karin

Meines Wissens wurde "zurzeit" schon immer "zurzeit" geschrieben. Es sei denn, man möchte sagen: "zur Zeit von ..." oder "zur Zeit des/r ...".

Aber vielleicht irre ich mich auch. Vielleicht habe ich mich einfach nur schon zu sehr daran gewöhnt. :kuh:

Was die Groß- und Kleinschreibung betrifft: Mittlerweile gibt es ja viele (vor allem im Internet sieht man es oft), die nur noch alles klein schreiben.
Und in anderen Sprachen ist es noch einfacher: Da schreibt man prinzipiell alles klein, es sei denn, es handelt sich um einen Eigennamen oder steht am Anfang eines Satzes.

In diesen Fällen finde ich das auch OK, denn es tut dem Verständnis keinen Abbruch.
Würde man das jedoch grundsätzlich im Deutschen einführen, fände ich das etwas irritierend. So könnte man beim Lesen schwerer auf dem ersten Blick unterscheiden, ob es sich bei einem Wort um ein Substantiv oder z.B. um ein Adjektiv handelt.
Englisch und Französisch hingegen (als Beispiele für Sprachen, in denen fast alles klein geschrieben wird) sind offenbar von Vornherein auf diese Schreibweise ausgelegt.

Ich weiß es auch nicht - wahrscheinlich wäre es einfach (wie immer) Gewöhnungssache.
Schaden könnte es sicherlich nicht, die Kleinschreibung mal probeweise einzuführen.

LG Karin :huhn:

vom 29.08.2008, 23.44
1. von Iris

Geht mir auch so. Durch die ständigen Änderungen der Änderungen weiß ich gar nix mehr. Ich schreib' nach Gefühl...(manchmal). Und "zur Zeit" schreib' ich zurzeit "zur Zeit" - aus Prinzip, zusammen finde ich das doof. :boese:

Gut's Nächtle

vom 29.08.2008, 22.46
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD