Ausgewählter Beitrag

Rechtsradikale Kommentare

Während meiner Abwesenheit wurden hier etliche rechtsradikale Kommentare hinterlassen. Dank aufmerksamer Leserinnen wurde unsere "Blogchefin" informiert, die dann die Kommentarfunktion auf redaktionelle Verwaltung stellte und Fr. Wörmchen hat eure Kommentare einzeln frei geschaltet.
Danke!

Mittlerweile hab' ich erfahren, dass auch noch andere Blogs betroffen waren/sind? ...
Die >>>Freidenkerin<<< hat einen ausführlichen Beitrag dazu verfasst.
Ganz fies war es, dass sich der/die Absender falscher E-Mail-Adressen bediente und auch teilweise falsche Blogadressen in den Absender setzten.
Nach Rücksprache mit diversen Personen habe ich heute die Kripo in Heidelberg/Staatsschutz kontaktiert und informiert und es wird Strafantrag gestellt.
Da in den Mails, die wir bei jedem Blogkommentar zugeschickt bekommen auch die IP-Adresse des Absenders vermerkt wird, hoffe ich, das der/die Absender ausfindig gemacht werden kann ...

Auch heute werde ich die Kommentarfunktion auf redaktionelle Verwaltung setzen, ich weiß ja nicht, was auf einen solchen Beitrag folgt ...

Und ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass eure Mailadressen (die hier zum kommentieren nicht zwingend erforderlich sind ) nur von mir einsehbar sind!



Nachtrag:
Soeben habe ich erfahren, dass auch unter meinem Namen mit rechtsradikalen Parolen kommentiert wurde! Ich bitte die Betroffenen mir, wenn möglich, einen Screenshot "meiner" Kommentare zukommen zu lassen ...

Anette 25.01.2011, 15.17

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

15. von

Das ist gut, dass Du die Kommentare weiter moderierst.

vom 17.10.2017, 12.51
14. von Karin

*schluck*

So etwas macht mich doppelt wütend. Als ob die Verbreitung rechtsradikaler Äußerungen nicht schon genug wäre, tun es solche Menschen auch noch unter anderen - unschuldigen - Namen!

Die Tatsache, dass es im Grunde jeden treffen kann, hinterlässt ein Gefühl der Beklommenheit. Aber es gibt (nur) einen Weg, sich dagegen zu wehren: Indem man sich ganz klar von solchen Ansichten distanziert - und natürlich, wenn man betroffen ist, Beweise sammelt.

Die Täter sind sich wohl meist nicht bewusst, dass sie mit ihrer IP usw. Spuren hinterlassen... Sonst würden sie nicht so unbedarft und skrupellos solche Kommentare posten. Am Ende stellen sie sich also selbst ein Bein.

LG Karin

vom 01.02.2011, 16.18
13. von Ralf

Oh no... so traurig es auch ist, die Irren sterben nie aus. Es ist mir auch schleierhaft, welche Motivation die dazu haben, sowas zu tun. Und feige ist es obendrein, es in einem anderen Namen zu tun. Aber zum Glück gibt´s ja die berühmt- berüchtigten IP- Adressen- bin mal gespannt, wie lange das noch dauert, bis die manipuliert werden können...

LG,
Ralf

vom 27.01.2011, 10.40
12. von Ruthie

Hi, Anettchen!

Ich lebe auch noch und freu mich, dass Du wieder da bist!

Bei mir war er bisher nicht, und ich kann auch ganz gut drauf verzichten...

Sei mal lieb gegrüßt! Ich hoffe, Du hast den Frühling mitgebracht!!

vom 26.01.2011, 20.44
11. von isa

die ip ist aus Japan und der junge Mann zeigt eher schizophrenes Verhalten.
Wenn das der Fall waere dann muss man so lange mit ihm rechnen, bis er Hilfe bekommt und in eine Klinik eingewiesen wir.

vom 26.01.2011, 12.02
Antwort von Anette:

Es sind mehrere IPs und ab und an benutzt er einen Umweg über Frankreich ...
Ich hoffe, ihm kann geholfen werden :-) ...
Danke!

10. von Klaudia

Hallo Annette, ich bin ja so was von bestürzt, was ich da lesen muß. Erst vor Kurzen hab ich bei der Babbelschnute gelesen, daß sie sich über so einen Eintrag geärgert hat. Daß das jetzt aber zu einer echten Blogerbelästignung werden soll, ist ja entsätzlich. Und das die Bösewichte sich jetzt auch noch mit geklauten Namen melden, unglaublich.
Hast Du gut gemacht, mit der Anzeige.

Liebe Grüße
Klaudia


vom 26.01.2011, 01.17
9. von herr_momo

Das ist gut, dass Du die Kommentare weiter moderierst.
Der Chrischaaan, als der japanische Spammer ist nämlich immer noch sehr aktiv und müllt weiter immer neue Blogs zu.
Mehr dazu findest Du bei Freidenkerin und auf dieser Seite:
Hier klicken

vom 25.01.2011, 20.34
8. von Hans-Georg

Bin heute Vormittag auch wieder heimgesucht worden. Dank moderierter Kommentare wurde das gar nicht erst öffentlich.

vom 25.01.2011, 19.08
Antwort von Anette:

Und? Was hast du unternommen? ...
7. von Edith T.

Ich hatte so etwas schon mal im GB meiner Homepage - da hatte ich noch keinen Blog.
Krip und Staatsschutz wurde informiert und die haben den Irren gefunden. Der kam in die Psychiatrie, weil er schon mehrfach in dieser Hinsicht auffällig geworden war und wohl auch nicht ganz richtig tickte.
Er hatte aber auch gleichzeitig mit seinem Komm. Links zu ganz üblen, widerlichen "Braunen Seiten" in den Niederlanden hinterlassen.
Auch dort sind die Fahnder fündig geworden und es wurde etliche dieser Seiten geschlossen usw.
Es hilft nur eins in so einem Fall: Kripo, Staatsschutz - selbst wenn nicht sofort ein Erfolg erzielt wird.
Je öfter es Anzeigen anstatt stillschweigendem Löschen gibt, desto besser!
Bin gespannt, ob Du mal irgendein Ergebnis erfährst!

Liebe Grüße, Edith

vom 25.01.2011, 18.30
6. von Bellana

Bei mir kam von diesem Schmutz ebenfalls nichts an. Ob in meinem Namen etwas verschickt wurde, keine Ahnung.
Grüßle Bellana

vom 25.01.2011, 18.30
5. von April

Wenn du möchtest, kann ich dich informieren, so weit ich Bescheid weiß. Ich finde aber deine Mail-Adresse nicht. Falls du Interesse hast, kannst du mir ja mailen. Dann hab' ich deine ohne lange zu suchen.

vom 25.01.2011, 17.43
Antwort von Anette:

Meine Mail-Adresse steht im Impressum :-) ...
Aber ich melde mich bei dir ...
Danke!

4. von Kerstin

Ja das hab ich verfolgt. Leider dass betroffenen Personen nichts anderes übrig blieb als den Blog zu schließen!
Ob unter meinem Namen Missbrauch betrieben wurde weiß ich nicht, hoffe aber auch sollte das jemand mitbekommen haben mich doch zu informieren.
Deine Handlung finde ich gut und konsequent!!
LG KErstin

vom 25.01.2011, 17.39
3. von Mauve

Ungeheuerlich... und ich frage mich, was dieser Mensch damit bezweckt.
Als ich meine HP bei Jimdo hatte, da hat auch regelmäßig so ein brauner Spinner in mein GB geschrieben. Später habe ich dann auf "Lesen vor Freischalten" eingestellt und auch mit der Staatsanwalt schaf t gedroht. Dann war irgendwann Ruhe. Der nannte sich Dr. Sowieso. Den Namen habe ich vergessen.

Noch schlimmer ist es, wenn sich so einer eines fremden Namens bedient. augenrollen

Ich fasse es nicht.

Mauve, die die Augen offen hält

vom 25.01.2011, 17.21
2. von Wörmchen

Bitteschön. Gern geschehen :)

Ich bin sehr gespannt, was nun passiert. Aber ich finde das echt gut von dir.

Liebe Grüße
Sandra

vom 25.01.2011, 16.35
Antwort von Anette:

Nachdem ich im Nachhinein gehört habe, dass der/die auch unter meinem Namen unterwegs waren bin bin ich froh, diesen Schritt unternommen zu haben ...
1. von Elke

Ja, das ging letzte Woche rund, vor allem die myblog-Blogs waren wohl in erster Linie betroffen. Ich blieb glücklicherweise verschont, habe aber keine Ahnung, ob solche Kommentare auch in meinem Namen verschickt wurden. Gesagt hat mir keiner was.
Lieben Gruß
Elke

vom 25.01.2011, 16.08
Antwort von Anette:

Ich hab auch nur dank einer Leserin vor wenigen Minuten erfahren, dass auch mein Blogname als Absender missbraucht wurde ...
Übel, übel das ...
Und auch die Wordpressblogs waren zahlreich betroffen ...
Bin mal gespannt, wie das weiter geht ...

2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD