Ausgewählter Beitrag

211/365 Tag 11 Island Halbinsel Tjörnes

365 Tage - 365 Bilder ...

Tagesroute: Kleine Erholungspause, wir sind 2 Tage an einem Ort ;-)
Die heutigen Ziele lagen alle in relativ naher Umgebung zum Übernachtungsort.
Über die Hafenstadt Husavik ging es zu den Wasserfällen Hafragilsfoss und Dettifoss (Europas mächtigster in Bezug auf die Wassermenge).
Zum Abschluss der Tour ging es zum 863 m hohen Vulkan Krafla und zum Solfatarengebiet von Hverir.




Husavik



Husavik



Hafragilsfoss



Dettifos



Kratersee am Krafla



Solfatarengebiet von Hverir



Wetter: Teil heiter, teils wolkig, mal mehr heiter, mal mehr wolkig. Und zum Mittag ca. 5 Minuten leichter Regen ...

Topp: Tolle Sicht bei den Wasserfällen ...

Flop: Wir haben weder die zahmsten Enten von  Island noch die "berühmten und zahlreichen Fossilien" gesehen ....

Kulinarisches Highlight: Schokoriegel und klares Wasser am Parkplatz vom Wasserfall ...

Satz des Tages: The road ist closed - the river is full ;-) ....   Leider können wir morgen nicht die F88 zum Vulkan Askja fahren, der Fluss ist zu voll ;-)

Gelesen: Siehe gestern ....

Befindlichkeit: Morgen früh heißt es früh aufstehen. Früh ist in dem Fall 6 Uhr ...

Anette 30.07.2015, 22.33

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Susi

Deine kleinen Reiseberichte gefallen mir sehr gut. Und das Wetter scheint es gut mit Euch zu meinen. :sonne1:
Viel Spass noch
Susi

vom 31.07.2015, 21.31
3. von Elke

Gewaltig - das sieht wirklich alles sehr beeindruckend aus. Sehr schöne Fotos sowieso.
Lieben Gruß
Elke

vom 31.07.2015, 17.25
2. von minibar

Wunderschöne Bilder, liebe Anette.
diese sprudelnden Quellen dampfen so herrlich.
Aber ihr könnt eure Tour nicht so forstsetzen wir ihr vorhattet?
Road closed....
Trotzdem alles Gute weiterhin.
Bärbel

vom 31.07.2015, 12.59
1. von Biki

Bin mir nicht sicher, welches Auto ihr fahrt. Aber ihr könntet auch am Südende vom Myvatn zur Askja fahren: Hier klicken Tag 21
Einstieg in die Piste am Graenavatn, bei Gardur

vom 30.07.2015, 23.55
Antwort von Anette:

Laut Straßenwacht und Beschilderung bei der Zufahrt zur F88 ist ab Herdubreidarlindur der Jökulsa á Fjöllum stark angeschwollen und es mussten gestern mehrere Autos geborgen werden.
Wir fahren jetzt die F905/910 und fahren zurück die 905/901 nach Egilsstaðir.
Wir haben schon einen geeigneten Jeep, möchten aber kein Risiko eingehen. Brauche keine nassen Füße ;-)
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD