Rostparade #25

Wir sind pünktlich zur monatlich stattfindenden  Rostparade  von Frau Tonari zurück ....
"Rost hat Charme, Rost ist schick und muss sich nicht verstecken" ....

Mein heutiger Rost ist noch recht frisch, der ist noch keine Woche alt.
Also das Foto ist noch keine Woche alt ;-)
Der Rost lagert am Hafen von Saint-Gilles-Les-Bains (La Réunion), dort waren wir - Frau Tonari und ich und unsere Männer am letzten Montag zur >>>Hochseefischtour<<<  ....






Anette 30.04.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Fotoprojekte

119/366 Urlaub Tag 17 Home - sweet home ...

366 Tage - 366 Bilder ...

Wir sind wieder zu Hause ...


Tagesroute: Wir sind um 5.45 Uhr nach ca. 11 1/2 Std. Flug von La Renunion aus in Paris gelandet. Der Weiterflug nach Frankfurt startete mit 30minütiger Verspätung - die Maschine musste noch enteist werden - um ca. 8.00 Uhr. Ankunft um ca.8.45 Uhr ...
Weiterfahrt mit dem Auto Richtung Heimat, die haben wir dann gegen 10 Uhr erreicht ...

Wetter: In Paris bei Ankunft 0 Grad, in Frankfurt bei Ankunft 5 Grad, heute im Laufe des Tages war es hier sehr, sehr sonnig, allerdings kletterten die Temperaturen nicht über 12 Grad ...

Kulinarisches Highlight: Unser 1. Weg führte uns heute morgen in den Supermarkt. Dort kauften wir zum Frühstück frische Brötchen, Mett, Kalbsleberwurst, Zwiebeln, Senf und saure Gurken. 
Zum Abendessen fuhren wir in den Odenwald.
Es gab: Richtig: Kochkäseschnitzel ;-)
Nach all den kreolischen Spezialitäten hatten wir Appetit auf deftiger Hausmannskost ...

Topp: Sowohl wir als auch das Gepäck sind gut gelandet.

Flop: Leider ist mein Taschentuchbaum schon fast verblüht  ...
Die letzten beiden Jahre trug er nur jeweils 1-2 Blüten, das ist ja noch ein junger Baum, der fängt erst mit 25 Jahren an zu blühen ...
Während des Urlaubs hat er etliche Blüten entwickelt, die leider jetzt schon fast alle verblüht sind.
Memo an mich: Im nächsten Jahr fahren wir nicht während der Blüte weg ;-)



Gelesen: Ich bin mit Arno Strobel - "Die Flut"   durch, hatte ja während es Fluges genug Zeit, der Liebste hat heute nix gelesen ...

Satz des Tages: "Die Maschine muss enteist werden" ... 

Befindlichkeit: Home - sweet home ...

Die noch fehlenden Urlaubstagesbilder sind in "Arbeit" - einige werden sicherlich noch am Wochenende gezeigt ....

Anette 28.04.2016, 20.12| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: 366 /2016

114-115/366 Urlaub Tag 12+13 Hochseefischen - Sonnenuntergang

366 Tage - 366 Bilder ...

Und wieder gibt es einen Doppelpack ....

Tagesroute: Am Samstag hieß es früh aufstehen. Sehr früh ...
Um 5.30 Uhr klingelte der Wecker, um 6 Uhr saßen wir beim Frühstück und um 6.45 wurden wir am Hotel abgeholt.
Die Männer wollten fischen, wir wollten zuschauen. Und natürlich fotografieren ...
Nach kurzer Autofahrt gingen wir im Hafen von Saint-Gilles-les-Bains  an Bord der "Abaco" ... Mit ihr "tuckerten" wir ca. 5 Std. auf hoher See. Tuckerten ist vielleicht das falsche Wort. Es ging ziemlich wellig zu- Sehr wellig ...
Rückfahrt zum Hotel gegen 13 Uhr ...
Am Sonntag waren die Wege kürzer. Vom Zimmer zum Strand und zurück, von dort zum Sundowner ans Meer und zurück, dann am Abend ins hoteleigene Restaurant, dann wieder zurück-


 


Mein Liebster kämpft mit dem Fisch



Der Liebste mit seinem Fang des Tages  - er hat einen relativ großen Gelbflossen-Thun geangelt.



Herr Tonari mit seinem 17 Kilo schweren "Bananathuna" - einer Doradenart ...




Fang des Tages von Frau Tonari und mir ;-)

Wetter: Sowohl am Samstag als auch am Sonntag sehr sonnig, lediglich ein paar Fotowölkchen 


Kulinarisches Highlight: Am Samstag gab es nur ein schnelles Abendessen in Form von Pizza und Salat an der hoteleigenen Bar, wir wollten früh zu Bett, waren sehr müde vom frühen Aufstehen ...
Gestern - am Sonntag -  wurden wir zum Hummermenue vom Hotel eingeladen. So quasi als Geschenk dafür, dass wir es länger als 4 Tage im Hotel ausgehalten haben *gg*. (Quatsch - alle, die mehr als 4 Tage dieses Hotel buchen bekommen als Bonus ein Hummermenue)



Topp: Grandioses Wetter beim Hochseefischen. Großartiges Hummermenue mit Sekt. Ein Sonnenuntergang der einigermaßen fotogen war ... 

Flop: Wir waren nicht die einzigen "Passagiere"  der Abaco, mit uns war noch ein asiatisches Pärchen an Bord. Der männliche Teil des Pärchens sprang uns ständig vor die Linse, ließ sich mit den von unseren Männern gefangenen Fischen von seiner Partnerin fotografieren. Die Frau war seekrank oder telefonierte oder beauftragte Frau Tonari, den fischenden Freund zu filmen ...
Flop II: Der Türverschluss unseres Zimmers war schon wieder defekt und konnte erst am nächsten Tag ersetzt werden. Das brachte uns dann am späten Abend in den Genuss einer Flasche Champagner.

Gelesen: Der Liebste hat Arno Strobel - "Die Flut"  ausgelesen, liest jetzt "Scherbenseele" von Erik Axl Sund - ich lese  "Ostfriesenwut" von Klaus-Peter Wolf.

Satz des Tages:  Am Samstag: "Die Haie kommen bevorzugt zwischen zwischen 15 Uhr und 16 Uhr". Am Sonntag: "Das Türkis schmeichelt deiner leichten Bräune". (Frau Tonari verstand Leichenbräune ;-))

Befindlichkeit: Alles ist gut, alles ist toll, alles ist fast zu perfekt ....



Tag  115  Alle warten am Strand auf den Sonnenuntergang




"Sundowner"




Hummer "satt" am Abend ...

Anette 25.04.2016, 15.01| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: 366 /2016

Montagsherz #245

Bonjour ;-)

Wir sind noch immer im Urlaub, aber zum nächsten Montagsherz bin ich wieder zu Hause ...
Die Insel ist nicht besonders spendabel was Herzen angeht, aber zumindest eines hab ich gefunden ...




Au revoir ...

Anette 25.04.2016, 00.02| (20/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Montagsherz

112-113/366 Urlaub Tag 11+12

366 Tage - 366 Bilder ...

Ich fasse kurzentschlossen den Donnerstag und den Freitag in einem Beitrag zusammen  ...

Tagesroute: Vom Zimmer zum Strand, zum Pool, an die Bar und zurück ;-) Ach - am Freitagabend hatten wir einen etwas längeren Gang zum Restaurant "Le Manta" ...


Wetter: Tagestemperaturen um die 30 Grad, meist sonnig. Am Donnerstag gab es gegen Abend eine kurze aber heftige Abkühlung von oben ...
Und pünktlich zum Sonnenuntergang ziehen am Horizont Wolken auf, sodas wir bislang noch keinen spektakulären  "Sundowner" erleben konnten. Aber wir sind optimistisch. Noch haben wir ein paar Tage

Kulinarisches Highlight: Am Donnerstag gab es im hoteleigenem Restaurant "La Plage"  ein hervorragendes Cari-Büffet mit Fisch, Fleisch und Geflügel  Cari ist eine inseltypische Variation des indischen Currys.
Am Freitag war ich Wiederholungstäter - ich hatte erneut die Entenbrust "Ananas" im  "La Manta"



Tag 112 Entspannung am Meer ....




Topp: Bis auf Kleinigkeiten alles Bestens ...

Flop: Keine besonderen Vorkommnisse, keine größeren Probleme ;-)


Gelesen: Mittlerweile habe ich "Kinder der Freiheit"   ausgelesen, jetzt bin ich in  die "Ostfriesenwut" von Klaus-Peter Wolf vertieft. Der Liebste wird heute  Arno Strobel - "Die Flut"  beenden.

Satz/Wort des Tages: Frühstüxsekt (das Wort kommt von den Tonaris) 

Befindlichkeit: Entspannt und erholt - wir genießen die lockere Atmosphäre, den ungeregelten Tagesablauf, ich kann schlafen wann ich will, ich kann aufstehen wann ich will und lesen wann und wo ich möchte ... 



Tag 113 Stolze Preise für eine Kokosnuss ...



Tag 113 - ein Sonnenuntergängchen ;-) - ich hab ein wenig am Kontrast gedreht, sonst wäre das Foto noch unspektakulärer.



Tag 113 - romantisches Licht im Restaurant ....

Anette 24.04.2016, 13.24| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: 366 /2016

111/366 Urlaub Tag 9 Fahrt nach Saint Gilles

Tagesroute: Fahrt von Saint Denis aus nach Saint Gilles (60 km).
Kurzer Stopp in der Inselhauptstadt Saint Denis.
In Saint Gilles werden wir uns dann am Strand des indischen Ozeans von den Strapazen der Rundreise erholen ;-) ... 



Kokosnüsse auf dem Markt in Saint Denis 



 
 Kirche "Notre-Dame de la Délivrance" 


Wetter: Sehr, sehr warm, schwül 30 Grad und mehr ...


Kulinarisches Highlight: Entenbrust auf Ananas im "La Manta"


Topp: Großartiges Essen, 

Flop: Ach nein, ich will mich nicht mehr ärgern ;-)

Gelesen: Ich: Siehe gestern (Das Buch hat 1208 Seiten)   Der Liebste  Arno Strobel - "Die Flut" 

Satz des Tages: "Der Stuff-Manager  ist in einem Meeting"  (Wir hatten Probleme mit unserer Zimmertüre und sollten 30 Minuten warten bis das Meeting beendet wäre ....  
Wir haben letztendlich keine 30 Minuten gewartet ;-)





Befindlichkeit: Endlich Meer ...

Anette 22.04.2016, 14.49| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: 366 /2016

110/366 Urlaub Tag 8 Rückfahrt nach Saint Denis

Tagesroute:  Von Hellbourg aus Rückfahrt zur Inselhauptstadt Saint Denis (70 km) 
Der Kreis schließt sich ;-)
Unterwegs in Saint André den farbenprächtigen Hindutempel -  Temple du Colosse - angeschaut (leider nicht öffentlich zugänglich). Kurzer Stopp in der Plantation Vanille Roulof (leider keine Führung zu unserer Ankunftszeit) 
Weiterfahrt zu den Niagarafällen - momentan sehr wasserarm ;-) . Von dort aus  Fahrt zum Phare de Belair (den Leuchtturm kann man nur 2 x im Monat besteigen) 

 


Cascade de Niagara 



Die Vanilleorchideee rankt sich am liebsten am Drachenbaum empor ... 




Leider sind die Schoten noch nicht reif ... 



Temple du Colosse ... 



Wetter: Heiter bis sonnig -  ca. 28 Grad ....


Kulinarisches Highlight: Rind mit Sauce bearnaise 


Topp: Herrliches Wetter ...

Flop: Schlechter Service an der Bar und im Restaurant .....


Gelesen: Siehe gestern 

Satz des Tages: Hab ich vergessen ;-) 

Befindlichkeit: Vorfreude auf die 7 Tage "Erholung" am Strand ...

Anette 21.04.2016, 14.50| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: 366 /2016

109/366 Urlaub Tag 7 Bourg-Murat - Hellbourg

Wir leben noch ;-)
Entweder hatte ich Zeit, aber keine stabile Internetverbindung oder umgekehrt ...
Manchmal auch beides ... 
Oftmals hat es nur für kleine Bilder und Kurznachrichten bei Facebook, Instagram und Twitter gereicht ....

Ich fang mit der Aufarbeitung der "Tagesbilder" von hinten an - sprich - ich starte mit dem vorgestrigen Tag. ( Montag 18.4.)

Tagesroute:  Fahrt von Bourg Murat  aus an die Ostküste. Besichtigung der Pont Suspendu.
Weiterfahrt zum Grand Brulé.
Leider war der Piton de la Fournaise in Wolken gehüllt ...
An der Anse des Cascades - am kleinen Fischerhafen wurde länger pausiert ...
Weiterfahrt nach Piton Saint-Rose.
Von dort aus nach Hell-Bourg  - angeblich schönstes Dorf Frankreichs .... Ich kenn schönere ;-)
Strecke insgesamt 130 km ... 



Blick auf das große Lavafeld von 2007 - bergwärts (Der Gipfel vom Fournaise ist in Wolken)



Lavafeld von 2004 zur Meerseite hin ...



Ein neuer Farnwedel in derr Entstehung ;-)

Wetter: Bis auf die Wolken am Grand Brulé heiter bis wolkig, bei Abfahrt von Bourg-Murat am frühen Morgen 15 Grad, unten an der Küste 28 Grad ... 


Kulinarisches Highlight: Falsches Rinderfilet mit Senfsauce ....


Topp: Am kleinen Fischerhafen durfte die Seele baumeln ... 

Flop: Der Lieblingsvulkan des Liebsten -  der Piton de la Fournaise - hüllt sich in Wolken.


Gelesen: Der Liebste: Ursula Poznanzski "Layers" Ich: Ken Follet "Kinder der Freiheit"  Und zwischendurch auch "Die Kunst des klaren Denkens"


:

Satz des Tages: "Bitte täglich nur Eines nehmen, die sind abgezählt ......" (Die Rede ist von Wattestäbchen)

Befindlichkeit: Ausgeruht. Freue mich aber auf die geruhsamen Tage ohne Auto am Meer ....


Anette 20.04.2016, 04.43| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: 366 /2016

Montagsherz #244

Das ist das Herz von der Herzensfreundin - Frau Nachbarin ...
Vor unserem Urlaub war sie in Urlaub, in dieser Zeit habe ich ihr Herz versorgt :-)

Solltet ihr dieses Herz sehen, hatte ich entweder keine Internetverbindung im Urlaub oder es gibt kein Herz auf La Réunion ;-) ...



Anette 18.04.2016, 00.01| (15/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Montagsherz

In 6 Jahren fängt angeblich das Leben an ....

Nein, nein ....
Das stimmt nicht. Mein Leben findet jetzt und hier statt! 
Das fängt nicht erst in 6 Jahren an ;-)


Das Internet will hier nicht immer so, wie ich es gerne hätte ;-)
Und der hier fürs Blogsystem benötigte Browser will nicht so richtig ....

Deshalb gibt es jetzt nur einen kurzen Gruß und Dank ...

Bislang verlief mein heutiger Geburtstag toll!

Die liebe Frau Tonari hat mir fern der Heimat einen tollen Geburtstagstisch aufgebaut, am Vormittag waren wir in der Hochebene von Cilaos unterwegs und gleich geht es zum Abendessen ...




Ganz lieben Dank für all die guten Wünsche, danke für die vielen Mails, SMSs, Nachrichten und Kommentare auf unterschiedlichen Wegen ...

Ein toller runder Geburtstag, der mir lange in Erinnerung bleiben wird ....

Anette 15.04.2016, 15.07| (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Nebenbei

Tag 103/366 Urlaub Tag 1 Anreise Paris

Tagesroute: Fahrt von Hemsbach aus nach Frankfurt/Flughafen  (65 km), von dort am Nachmittag Flug nach Paris (468 km).
Dort treffen wir die "Hauptstadtbloggerin" - Frau Tonari und ihren Mann ...
Gemeinsam fliegen wir dann am Abend nach La Réunion  (9391 km)  ...

Wetter: Hier Vorort zu Zeit regnerisch, ich muss das Gärtchen nicht mehr wässern.
Ab morgen wird dann am Urlaubsziel der Regen wärmer ;-)

Kulinarisches Highlight: Ich hatte bislang ein Brötchen mit Salami, gleich gibt es ein gemütliches Frühstück mit dem noch schlafendem Ehemann ...


Topp: folgt

Flop: folgt


Gelesen: folgt

Satz des Tages: folgt

Befindlichkeit: Sehr, sehr reisefiebrig ...


Bild des Tages:

Gleich gibt es einen kleinen Pieks - bei Langstreckenflügen spritzen wir uns immer als Thromboseprophylaxe ein niedermolekulares Heparin ....

Anette 12.04.2016, 09.11| (10/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: 366 /2016

2012
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD
WetterOnline
Das Wetter für
Hemsbach